In 10 Schritten zum erfolgreichen Hausverkauf

Folgende Punkte sind für einen erfolgreichen Hausverkauf wichtig:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie professionelle Verkaufsunterlagen haben. Der Amerikaner sagt: “You never have a second chance to make a first impression.” – dies gilt im Besonderen beim Hausverkauf. Von grosser Wichtigkeit für den erfolgreichen Hausverkauf ist ein Verkaufsdossier, welches ein ansprechendes Layout aufweist, alle relevanten Infos enthält und mit professionellen Bildern das Objekt ins beste Licht rückt.
  2. Festlegung des optimalen Verkaufspreises. Hier sind zwei Abgrenzungen wichtig: Einerseits darf der Verkaufspreis nicht zu hoch angesetzt werden, damit keine unverkäufliche Immobilie resultiert. Andererseits ist ein für den Verkäufer bestmöglicher Verkaufspreis zu realisieren. Studien zeigen, dass die heute gängigen Ansätze der Immobilienwirtschaft oft nicht zum besten Verkaufspreis für den Verkäufer führen. Das hat damit zu tun, dass das gängige Provisionsmodell nicht die richtigen Anreize schafft. Wir zeigen Ihnen gerne auf, welcher Preis für Ihr Objekt möglich ist.

  1. Die richtige Vermarktungsstrategie: Je nach dem, wo sich das Objekt befindet, sind die einen oder anderen Vermarktungsplattformen die richtige Wahl; im Raum Zürich z.B. ist Homegate am stärksten. Zudem ist zu überlegen, ob ein Verkaufsschild am Objekt realisiert und allenfalls auch ein Inserat in den lokalen Medien geschaltet werden soll. Die Erfahrung zeigt, dass die Mehrheit der Objekte von Interessenten gekauft werden, die sich in einem Umkreis von 15 Kilometer zum Objekt befinden.
  2. Mit einer professionellen Vermarktung und dem richtigen Verkaufspreis werden Sie mehrere Interessenten für Ihr Objekt finden. Ab Vermarktungsstart ist ein gut strukturierter Prozess mit einer einfachen Administration der eingehenden Interessentenanfragen wichtig – der von uns entwickelte, softwareunterstützte Ansatz ist ein mögliches Instrument, wie Sie einen strukturierten Prozess sicherstellen können und die Kaufinteressenten selektieren, die den Kaufpreis auch finanzieren können.
  3. Wer kennt Ihr Zuhause besser als Sie selber? Niemand. Also sind auch Sie die richtige Partei, um Ihr Zuhause zu zeigen. Bei Bedarf können wir Sie bei der ersten Besichtigung begleiten oder Sie vorab instruieren. Wichtig sind grundsätzlich die folgenden zwei Punkte. Erstens: Zeigen Sie die Vorteile und Stärken des Objektes auf und bleiben Sie bei der Wahrheit. Ihnen obliegt im Rahmen Ihrer Aufklärungspflicht, allfällige wesentliche und Ihnen bekannte Mängel, welche vom Käufer nicht erwartet werden können, offen zu legen. Zweitens: Lassen Sie den potentiellen Käufern die notwendige Zeit, das Objekt in Ruhe anzuschauen, üben Sie keinen Druck aus. Erklären Sie sich bei Bedarf bereit, das Objekt auch ein zweites und drittes Mal zu zeigen. Selbstverständlich können auch wir für Sie die Besichtigungen durchführen, falls Sie dies nicht selber erledigen wollen oder Ihnen die emotionale Distanz fehlt.
  4. Die Verkaufsverhandlungen sind sachlich und mit der notwendigen emotionalen Distanz zu führen. Wichtig ist, dass sämtliche relevanten Fragen, von der Finanzierung, über die Zahlungsmodalitäten, der Eigentumsübertragung, dem Besitzesantritt und der Regelung der mit dem Objekt verbundenen Einnahmen und Ausgaben, den Gewährleistungen, der Tragung der Gebühren und Auslagen (Notar, Grundbuchamt, Handänderung, Schuldbrief) sowie allfällige Versicherungsfragen geklärt werden.
  5. Stellen Sie sicher, dass alle notwendigen Punkte im Vertrag geregelt sind – gerne evaluieren wir mit Ihnen Ihre persönliche Situation und begleiten Sie durch den Prozess von der Vertragserstellung, der notariellen Beurkundung des Vertrages bis zur Abgabe der Grundbuchanmeldung beim zuständigen Grundbuchamt.
  6. Vergessen Sie nicht, den Verkaufspreis mit einem unwiderruflichen Zahlungsversprechen einer anerkannten Schweizer Bank sicherzustellen.
  7. Übergeben Sie das Objekt kontrolliert, gemäss den im Vertrag vereinbarten Abmachungen.
  8. Stellen Sie sicher, dass die Deklaration der Grundstückgewinnsteuern korrekt ausgefüllt wird und insbesondere keine abziehbaren und für die Ermittlung der Berechnungsbasis der Grundstückgewinnsteuern relevanten Kosten vergessen werden. Viele Verkäufe haben das Potential einer wesentlichen Reduktion der Grundstückgewinnsteuerbelastung. Gerne realisieren wir diese für Sie im konkreten Fall.

Die zehn Schritte zeigen auf, welche Punkte Sie auf dem Weg zum erfolgreichen Verkauf Ihres Objekts nicht vergessen sollten. Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne mit unserem Fachwissen, wo Sie dies für den erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie benötigen oder betreuuen den Verkauf auch gesamtheitlich für Sie.

#Hausverkauf #myhausverkauf #SchrittezumErfolg